HSR
 
 
 

Ablauf der Vermögensberatung Landschaft

Nach einem kostenlosen und unverbindlichen Kontaktgespräch erfolgt die gemeinsame Auslegeordnung, bei welcher die vordringlichen Ansätze und Anliegen zur Entwicklung von Natur und Landschaft festgehalten werden. Erste Handlungsempfehlungen schliessen diese Phase ab.

 

Aus der Analyse der landschaftlichen Werte und Potenziale und einem gemeinsamen Gemeinderundgang resultieren eine Übersicht in Skizzen mit den besonderen Werten aber auch Konfliktbereichen der Gemeinde. Ideen und erste Ansätze, wie diesen kurzfristig mit günstigen Sofortmassnahmen Abhilfe geschaffen werden kann, liegen vor. Sie sollen die Anliegen und die Beteiligung verschiedener Akteure wirksam unterstützen.

 

In der Strategie erarbeitet die Gemeinde mit unserer Unterstützung ausgewählte Fokusthemen zur Entwicklung der Erholungs- und Kulturlandschaft. Sie kommt in der individuellen Zusammenstellung der Module und Massnahmensets aus dem standardisierten Baukasten zum Ausdruck.

 

Im Landschaftsprogramm schliesslich wird das mittel- bis langfristige Handlungsprogramm beschlossen und mit den übrigen Vorhaben sowie den finanziellen Möglichkeiten im Budget abgestimmt.

 

 

In der Vermögensberatung Landschaft definiert die Gemeinde zusammen mit dem ILF die nächsten Schritte einer qualitätsvollen Landschaftsentwicklung.
In der Vermögensberatung Landschaft definiert die Gemeinde zusammen mit dem ILF die nächsten Schritte einer qualitätsvollen Landschaftsentwicklung.